Zeit für gute Nachrichten

Beratung für kleine und mittelständische Unternehmen und Freiberufler – jetzt zu 100 % förderfähig*

Um den wirtschaftlichen Auswirkungen durch das Corona-Virus kraftvoll und widerstandsfähig zu begegnen, unterstützt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, externe Beratungsleistungen bis zu einem Betrag von 4.000 Euro*. Die Zuschußhöhe beträgt 100%.

Reflektieren. Querdenken und neu justieren

In dieser anspruchsvollen Zeit haben Sie sicher viele Fragen, deren Beantwortung gerade nicht leicht fällt. 
Wie komme ich gut in Schwung? 
Wie geht es meinen Mitarbeitern wirklich? 
Was ist mit der Ausrichtung meines Unternehmens – Stimmt die noch? 
Wie geht es eigentlich meinem Kunden? 
Wir kümmern uns darum, dass Ihre Fragen Beachtung finden und versorgen Sie mit frischen Impulsen, damit Sie und Ihre Mitarbeiter beweglich und voller Energie sind.

Schnelle Hilfe. Für jede Lage

Eins ist ganz sicher: Es wird nie wieder so werden wie vor dem Auftauchen von Covid-19.
Unsere Beratung ist ein Startschuss in eine gute, aufregende Zukunft.
Wer jetzt fit ist und agil auf die aktuellen Erschütterungen reagieren kann, der ist auch für andere Zukunftsaufgaben gut gerüstet.

Engagement und Freude

Wir vom FührungsKraftstoff® gehen mit unserem individuellen Methodenmix über die reine Analyse hinaus und begleiten den Prozess auch in der Umsetzung, damit der Erfolg nachhaltig und nachvollziehbar eintritt.
Jetzt kommt es darauf an die richtigen Schritte zu gehen. In eine gute Zukunft.

Als Unternehmen, dass über die erforderlichen Fähigkeiten verfügt und einen Qualitätsnachweis erbringt, erfüllen wir die nötigen Voraussetzungen für diese Beratungsleistung. Fragen zu Beantragung und Durchführung beantworten wir Ihnen gern. Rufen Sie uns an unter: 05251 777 30 30, oder schreiben Sie uns an: post@fuehrungskraftstoff.de

Sichern Sie sich jetzt den Beratungszuschuß zu 100%

*Antragsberechtigt sind alle kleinen und mittleren Unternehmen und Freiberufler, die unter den Folgen
der Corona-Krise leiden. Bezuschusst werden 100% der in Rechnung gestellten Beratungskosten,
bis zu 4.000 EUR (ohne die Mwst.).