Über uns

Ester Gaus

Ein paar Worte zu mir und meinem Werdegang.

Meine Vision:
Erfolgreiche Unternehmen mit gesunden und glücklichen Menschen (beruflich & privat).

Schaue ich zurück, bin ich sehr dankbar für die „Puzzleteile“, die sich im Laufe der Jahre zusammengefunden haben und mir heute meine Herzensarbeit ermöglichen.

Da war die Pharmazie, angereichert mit viel medizinischem Wissen. Meine Dozententätigkeit an der Gesundheits-& Krankenpflegeschule. 

Die Möglichkeit, den Aufbau eines pharmazeutischen Dienstleistungsunternehmens zu begleiten und zu gestalten. Die Verantwortung der Prokura in schwierigen finanziellen Situationen am eigenen Leib gespürt zu haben, lässt mich heute demütig gegenüber allen Menschen sein, die hohe Verantwortung für Mitarbeitende tragen.

An allen Stationen durfte ich viel über die Unternehmensführung wie auch über Menschentypen lernen. Fasziniert hat mich stets, wie sich dies bedingte und ob die gewünschte Wirkung erzielt wurde.

Ich fügte betriebswirtschaftliche wie auch psychologische Aus- und Weiterbildungen hinzu. Mastertrainer- und diverse Coaching-Ausbildungen folgten. Hier durfte ich meine Hypersensitivität und meine feine Intuition erkennen und nutzen lernen.

Darüber bin ich auf die  systemische Arbeit aufmerksam geworden. In den Systemischen Werkstätten von Prof. Heiko Kleve und Dr. Andrea Berreth durfte ich meine Intuition mit theoretischem Wissen anreichern. Die Struktur-Aufstellungsarbeit nach Prof. Varga von Kibed und Insa Sparrer hat mich schließlich zur Aufstellungsarbeit in Organisationen geführt. Dies war der Beginn als Mitglied im Infosyon – Internationales Forum für Systemaufstellungen in Organisationen. Hier geht es darum, Systeme zu stärken und zu befähigen.

Es ist die Arbeit mit Systemen, die mich fasziniert. Der Mensch als eigenes System, ggf. mit sich zeigenden Symptomen als Sprachrohr des Körpersystems.

Das Unternehmenssystem, indem sich Menschen bewegen.

Die Interaktionen, die innerhalb der Systeme stattfinden sind spannend, noch viel spannender ist für mich das, was nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist. Das Unsichtbare, das Unbewusste sichtbar machen: „Das, worum es auch noch geht.“

So sehe ich mich als Pionierin und freie Forscherin im Kontext des gesellschaftlichen Wandels und der digitalen Transformation in Unternehmen. Im Mittelpunkt steht dabei immer der MENSCH.

So entstanden meine eigenen Marken FührungsKraftstoff(R), KörperFührung(R) und einzigARTich(R).

Mein Forschergeist ist kontinuierlich auf der Suche nach immer effizienteren Möglichkeiten, um Veränderungsprozesse in die gewünschte Richtung zu beschleunigen. So lernte ich Dr. Thomas Gehlert kennen, der mir mit seinem Wissen zur Quantenphysik das nächste Puzzleteil zur Verfügung stellte. Hier fand ich weitere, wichtige Erklärungsansätze und meine Begeisterung für die Energetik kam hinzu. Mit einer webbasierten Anwendung kann ich Menschen individuelle energetische Fernbehandlungen zukommen lassen, die ihre Selbstheilungsfähigkeiten unterstützen und Blockaden lösen. Hohe Wirksamkeit bei minimalem Zeitinvest.

Der spannende Mix, aus  Unternehmerinnen-Gen und hoher Empathie für Menschen, ergibt am Ende ein wundervolles Bild:
Ich liebe es Gastgeberin zu sein, Menschen in mein Energiefeld einzuladen und sie daran teilhaben zu lassen. Reto Zbinden sagte mal: „Du wirst in Deinem Inneren berührt und durch die Begegnung verändert.“ Besser kann man es nicht beschreiben.
 Genau so ist es.

Mit einem reichhaltig gefüllten Werkzeugkoffer und viel Empathie ermögliche ich es meinen Klientinnen und Klienten, sich weiter zu ENT-wickeln. Dabei hat jede Intervention ihre Berechtigung, egal wie unkonventionell sie auch erscheinen mag. Es muss für mein Gegenüber passen.

Als Wunsch werden z.B. Klarheit, Entscheidungsfähigkeit für den nächsten Schritt oder innere Zufriedenheit genannt. Auch die Themen Selbstliebe und Selbstvertrauen tauchen sowohl im Business- wie auch im privaten Kontext häufig auf.

Gerne engagiere mich als  Jurorin bei den German Stevie Awards.

Als Lehrbeauftragte an der Hochschule Stralsund gebe ich mein Wissen an die neue Führungsgeneration weiter, die mich gleichzeitig mit ihren Perspektiven inspiriert.

Dieter Gaus

IT-Projekt-Coach & Mediator.
Ein exzellenter Projektmanager mit langjähriger Führungserfahrung, der über die Prozesse hinaus auch genau weiß, wie MitarbeiterInnen sich in Veränderungsprozessen fühlen und was sie brauchen.

Ob ITIL®,Prince2® oder Scrum – er steht für effektives und effizientes Projektmanagement.

Was er liebt:

  • Sich mit Herz und Verstand einzubringen.
  • Wenn Menschen sich entwickeln und das Team mehr ist als nur die Summe seiner Teile.
  • Sein Motto: „Geht nicht, gibt’s nicht.“
  • Segeln: Als Skipper lässt er Führungskräfte spüren, was es heißt in Führung zu sein.
  • Er würzt gerne mit einer Prise Humor. Das schmeckt immer;-)